Baukoordinator

Beratung, Unterstützung und Schulungen zum Thema Baukoordination.

Bauherren müssen einen Koordinator für ihre Baustelle engagieren, sobald sie mehr als eine Firma beauftragt haben. Ist neben dem Baumeister also noch ein Dachdecker, Fassadenbauer und/oder Zimmermann aktiv, braucht es einen Baukoordinator, der den reibungslosen Ablauf zwischen den Gewerken und die Sicherheitsmaßnahmen überwacht. Ein Beispiel ist der Auf- und Abbau von Gerüsten. Das ist seit 1999 Gesetz.

Bei mittleren und großen Bauvorhaben hat es sich durchgesetzt, kleine Häuslbauer bestellen aber nur vereinzelt Koordinatoren. Sie riskieren Verwaltungsstrafen von mindestens einigen hundert Euro, falls das Arbeitsinspektorat prüft.

Ereignet sich ein Arbeitsunfall, kann nicht nur die ausführende Firma, sondern auch der Bauherr in die Haftung genommen werden.

Kontakt
 

Schmiedgasse 11B

A-6890 Lustenau

T: 0664 191 45 96

klaus@spiegel-sfk.at

© 2016 planB Mediendesign